Freundschaftssprüche > Nach der Trennung befreundet bleiben: Tipps für Ex-Partner    
Werbung

Nach der Trennung befreundet bleiben: Tipps für Ex-Partner

Hat man in einer Beziehung erkannt, dass ein Zusammenleben und eine Partnerschaft keine Chance mehr haben, kommen oft viele schlechte Gefühle auf und zwei Menschen trennen sich im Streit. Wer den einst geliebten Partner nicht ganz aus seinem Leben verlieren will, muss also den Versuch wagen, aus zwei ehemals romantisch verbandelten Partnern zwei Freunde zu machen.

Freunde werden – erst Gefühle neu sortieren

Sind nach wie vor Liebe und vor allem auch Eifersucht im Spiel, ist es fast unmöglich, mit seinem Ex-Partner eine gute Freundschaft aufzubauen. Kommen dann noch neue Partner hinzu, wird es viele Reibungspunkte geben und jeder Beteiligte wird leiden. So müssen erst alle Gefühle neu geordnet werden, damit der Schritt in die Zukunft wirklich getan werden kann.

Wut ist ein schlechter Berater bei der Suche nach einem neuen Freund und auch die Furcht ums Geld kann eine Freundschaft verhindern. Sind aber alle Geldangelegenheiten geregelt und fühlt sich dabei keiner der Partner vom anderen betrogen, steht einer Freundschaft nichts mehr im Weg.

Vorwürfe vermeiden

Soll aus Liebe Freundschaft werden, sind gegenseitige Vorwürfe schnell das Ende jeglicher Bemühungen. Dies gilt es zu vermeiden, vor allem dann, wenn man durch Kinder noch miteinander verbunden ist. Um eine Freundschaft entstehen lassen zu können, sollten alle wichtigen Punkte vorab geklärt werden und Gefühle wie Zorn und Enttäuschung der Vergangenheit angehören. Kinder können dabei als Bindeglied fungieren, denn das Gefühl, gemeinsam für ein Kind verantwortlich zu sein, kann dafür sorgen, dass wahre Freundschaft entsteht.

Trackback URI

Hinterlassen Sie einen Kommentar